Gruseleinkauf

buchladen007

Letzte Woche habe ich mich mal wieder in einen Buchladen getraut und war geschockt. Früher waren Buchläden ein Spiegel für die Bildung der Einwohner einer Stadt. Man konnte große Überraschungen im Sortiment erleben und hin und wieder wurden damit auch Vorurteile überwunden.

Aber jetzt? Spittel, Spielwaren, Ramsch und Tannt und daneben noch ein paar Bücher.

Klar sind die Zeiten härter geworden und das Internet liefert mir quasi bis morgen früh jedes Buch bequem nach Hause. Das dies aber so einen Verfall in vormals Noblen und sehr ansehnlichen Läden hat ist sehr bedenklich.

Also Leute stürmt die Buchläden, trefft euch da auf einen Kaffee, lest gemeinsam und macht den Buchhändlern wenigstens so Umsatz, damit dieser ganze Schrott da wieder rauskommt. Achja und ihr Buchhändler, ihr müsst euer Format sicher überdenken, denn so schade es ist, der “Tote Baum” stirbt aus.

Als Buchfreund (auch von totem Baum) bin ich sehr gespannt wohin die Entwicklung geht und hoffe das Beste.

Kino

Kino

Das wird sich dieses Wochenende sicher ändern, dann werden alle Freisitze besetzt sein. Sommerliche Temperaturen sind ja bereits angekündigt.

Ob dann noch der ein oder andere den Weg ins Kino findet? Wer weiss?